Fetisch, BDSM & Bizarr Escort

Was ist ein Fetisch?

Der Definition nach ist ein Fetisch ein heiliger Gegenstand dem besondere Kräfte zugeschrieben werden, der von Menschen die an die Kraft des Fetisches glauben angebetet wird. Dies ist eine anthropologische Sichtweise, die sich nicht eins zu eins in unsere Gesellschaft übertragen lässt. Spricht man heute von Fetisch, ist dies meist in Bezug auf sexuelle Fixierung zu verstehen. Menschen gehen heute in BDSM-Studios oder buchen einen Fetisch Escort um diese Fixierungen auszuleben.

Welche Fetische gibt es?

Nun, was kann alles ein Fetisch sein fragen Sie sich? Da Sie auf unsere Website gestoßen sind, ist Ihnen der ein oder andere Fetisch wahrscheinlich bereits vertraut. Was auch immer für Sie den ganz besonderen Reiz ausmacht, fangen wir von vorne an. Der wohl bekannteste Fetisch ist der...

Fußfetisch

Verbreiteter als der Fußfetisch ist natürlich die sexuelle Fixierung auf die üblichen Verdächtigen wie Busen und Po einer Frau. Darüber wird allerding nicht viel gesprochen, da diese sexuelle Fixierung eben als "normal" gilt. Woran es nun liegt, das Menschen, allen voran Männer diese Art des Fetischismus ausgebildet haben liegt wohl irgendwo im Dunkel der Geschichte. Einem breiten Publikum ist der Fußfetischismus wahrscheinlich zum ersten Mal durch den spanisch-mexikanischen Filmemacher Luis Buñuel bekannt geworden, der in seinen Filmen oft einen Faible für lange Kameraeinstellungen auf die Füße der Damen offenbart. Allerdings ist das damals nur dem geschulten und wahrscheinlich vorbelastet Auge aufgefallen. Etwas weniger diskret geht da ein Regisseur der Gegenwart vor. Quentin Tarantino macht mit langen Einstellungen auf die Füße seiner Protagonistinnen eher keinen Hehl aus seiner Obsession und unvergesslich ist wohl auch der Dialog zwischen Vincent Vega und Jules Winnfield aus dem Film Pulp Fiction, in dem Vincent Jules erklärt das eine Fußmassage immer eine Bedeutung hat und nicht einfach nur eine Massage ist.

Aber genug von den Fußfetischisten, lassen Sie uns sehen was noch so auf dem Jahrmarkt der Obsessionen gibt. Das nächste was in den Köpfen der meisten Menschen auftaucht wenn sie an Fetischismus denken ist der...

Latex-Fetischismus

Der Latex-Fetischismus ist auch unter dem Begriff Gummifetischismus bekannt. In welcher Art und Weise Latex sexuell stimulierend wirkt ist nicht ganz eindeutig gelagert. Mache geraten allein vom Geruch in Erregung, andere stimuliert das Geräusch welches Gummi beim an- und ausziehen macht. Für viele ist es ein Vergnügen es auf der Haut zu spüren oder von Menschen berührt zu werden die es tragen. Klar ist, das es allein optisch eine Freude ist Models in Latex gekleidet zu betrachten. Eng anliegend ist es körperbetonend und inklusiv Maske und Aussparungen an der ein oder anderen Körperstelle ein interessant bizarrer Anblick. Für dieses Vergnügen ist es natürlich praktisch ein Fetisch Escort Model zu buchen, das aus professionellen Gründen eine große Auswahl an Latex Kleidung zu Ihrem Date mitbringt.

Der Latex-Fetischismus ist eine Spielart von einer weit bizarreren Disziplin, die sich von den klassischen Varianten des Fetischismus dadurch abhebt, das sie nicht mehr ganz so direkt objektbezogen ist. In dieser Eigenart fließen viele Praktiken ein, wie z.B. Bondage (Fesselspiele), Sadismus, Masochismus und Erziehung, bekannt unter...

BDSM

Was BDSM bedeutet ist nicht ganz klar umrissen, maximal zusammenfassend ist wohl die Bezeichnung "Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism". Da kann sich jeder heraus nehmen was ihm am meisten gefällt oder auch nach Belieben kombinieren oder auch vom einem zum anderen wechseln. Im Bereich des BDSM ist Sexualität wohl in ihrer bizarrsten Ausprägung zu beobachten. Was auf den einen verstörend und befremdlich wirkt, löst bei dem anderen reines Verlangen und Freudentaumel aus. Aber erklären Sie einmal jemanden der keine Pfirsiche kennt, wie Pfirsiche schmecken. Begeben Sie sich in die Hände einer Professionellen Domina oder einem Fetisch Escort, die oft vielseitig versiert sind und den Part des "Top" genauso einnehmen können wie den Part des "Bottom", das gibt Ihnen die Möglichkeit weitere Facetten Ihrer Sexualität kennen zu lernen, Carpe Diem.